Was ist die Indienhilfe?

Hinter diesem Namen steht keine riesige Entwicklungsorganisation, sondern Menschen, die Ideen entwickeln, um armen Menschen zu helfen und diese Ideen in die Tat umsetzen. 

Sie organisierten so zum Beispiel: Basare mit selbstgebastelten Handarbeiten, Stadtfeste, Schulfeste, Erntedankfeste, Fastenaktionen, Weihnachtsstände, Verkauf von Blumengestecke, Jugendaktionen, Kindergartenfeste, Spenden statt Geschenke für Jubiläen und Geburtstage, Papiersammlungen und Hungermärsche.


Die Indienhilfe hätte keinen so großen Zuwachs, wenn nicht glaubwürdige Menschen aus Indien immer wieder hier nach Deutschland kämen, um über ihre Arbeit zu berichten und mit Bildern die gemachten Fortschritte zu dokumentieren, um das Vertrauen in ihre Arbeit zu fördern. 
 

So besteht seit Beginn der Aktion ein sehr intensiver Kontakt zwischen den Gruppen der Indienhilfe, den Spendern und den einzelnen Partnern in Indien. Darin sieht die Kerngruppe der Indienhilfe einen sehr wichtigen Grund für das vertrauensvolle und verantwortungsbewußte Arbeiten. Es ist sehr wichtig, daß eine sehr gute und offene Verbindung zu den einzelnen Gruppen vor Ort und den Spendern besteht, die immer wieder über den Stand der einzelnen Projekte informiert werden.

 

Wenn Sie mehr über die Indienhilfe erfahren bzw. uns durch Aktionen oder Spenden unterstützen wollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.